Lolli-Tests und Wechselmodell - Elternbrief vom 5.5.2021

Liebe Eltern,

 

ich habe zwar noch keine offizielle Benachrichtigung erhalten, aber es sieht so aus, dass wir am Montag starten können. Falls Sie nichts Anderes von mir hören, bleibt es dabei.

 

Wie bereits geschrieben hat die Landesregierung entschieden, ein neues Testverfahren ab dem 10. Mai zum Einsatz zu bringen. Unter diesem Link http://www.schulministerium.nrw/lolli-tests können Sie nähere Informationen einsehen, auch Erklärvideos, die Sie schon mit Ihrem Kind ansehen können. Dieses Lolli-Testverfahren ist kindgerechter und vor allem wesentlich aussagekräftiger, da es sich um einen PCR-Test handelt. Durch diese Methode können mit SARS-CoV-2 infizierte Kinder identifiziert werden, bevor sie andere Personen anstecken können.

 

Die Testmaterialien liegen mir noch nicht vor, so kann ich auch nur theoretische Auskünfte geben:

 

·         Die Kinder lutschen 30 Sekunden an einem Tupfer (zweimal in der Woche).

·         Die Tupfer werden in den Lerngruppen in einem Probenröhrchen gesammelt („Pool“).

·         Die Proben werden in einem Labor ausgewertet.

·         In der Regel wird (so hoffe ich!) das Ergebnis der Gruppen negativ sein. Über ein negatives Ergebnis werden Sie nicht informiert.

·         Sollte der Test einer Gruppe (eines “Pools“) positiv sein, so sind Nachtestungen der einzelnen Kinder erforderlich. Die Kinder haben auf Grund des Wechselmodells am nächsten Tag keinen Unterricht, dürfen aber auch nicht an der Betreuung in der Schule teilnehmen. Die betroffenen Kinder müssen zunächst in häuslicher Isolation bleiben.

·         Die Eltern entsprechender Kinder werden nach Eingang der Laborergebnisse von der Schule informiert. Das kann noch am gleichen Abend der Testung sein oder am nächsten Tag gegen 6.30 Uhr. Bitte achten Sie daher regelmäßig auf Ihr Telefon und überprüfen eingehende Nachrichten und Anrufe!

·         Sollte eine Nachprüfung erforderlich sein, so müssen Sie einen Einzeltest zu Hause durchführen und bis 8.45 Uhr in der Schule abgeben. kommt der Ein Kurier holt die Proben ab, daher muss die Abgabe unbedingt pünktlich erfolgen. Alle Schülerinnen und Schüler erhalten daher bereits nächste Woche Testmaterialien für zu Hause, so dass man sie bei Bedarf zur Hand hat. Die Einzeltests (PCR) werden dann wieder im Labor untersucht und Sie bekommen dann Bescheid.

·         Die Kinder dürfen erst mit einem negativen PCR-Test-Ergebnis wieder in die Schule gehen. Dieses liegt aber in der Regel vor Beginn des nächsten Unterrichtstages vor. Alternativ kann der Einzeltest auch beim Arzt durchgeführt werden, wenn es Probleme mit der Einzeltestung gibt.

·         In der Anlage sende ich Ihnen schon einmal die „Anleitung PCR-Einzeltestung“ und die „Anleitung zur Registrierung der PCR-Einzeltestung zu.

 

Die Umstellung auf die Lollitest macht eine Änderung des Wechselmodells erforderlich.  Die Kinder kommen nun im täglichen Wechsel zum Unterricht – siehe Kalender in der Anlage.

 

Sollte es bis zu den Sommerferien beim Wechselmodell bleiben, so behält dieser Plan Gültigkeit auch wenn es noch einmal zwischendurch zu Schulschließungen kommen sollte.

 

Wie auch in den letzten Wochen und Monaten wird weiterhin eine Betreuung angeboten:

Falls Ihr Kind bislang an jedem Wochentag teilgenommen hat und es dabei bleibt, so ist keine erneute Anmeldung erforderlich.

Falls Ihr Kind aber nur an bestimmten Tagen und/oder mit wechselnden Abholzeiten teilnimmt, so bitte ich Sie um eine erneute Anmeldung mit der Angabe der Tage (Datum) und Zeiten.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Annette Stüer

 

 

Wechselmodell mit Start 10.5.2021

Montag, 10.5

ROT

Dienstag, 11.5

BLAU

Mittwoch, 12.5.

ROT

Donnerstag, 13.5.

Christi Himmelfahrt

Freitag, 14.5.

Ferientag

 

 

Montag, 17.5.

BLAU

Dienstag, 18.5.

ROT

Mittwoch, 19.5.

BLAU

Donnerstag, 20.5.

ROT

Freitag, 21.5.

BLAU

 

 

Montag, 24.5.

Pfingstmontag

Dienstag, 25.5.

Pfingstferientag

Mittwoch, 26.5.

ROT

Donnerstag, 27.5.

BLAU

Freitag, 28.5.

ROT

 

 

Montag, 31.5.

BLAU

Dienstag, 1.6.

ROT

Mittwoch, 2.6.

BLAU

Donnerstag, 3.6.

Fronleichnam

Freitag, 4.6.

Ferientag

 

 

Montag, 7.6.

ROT

Dienstag, 8.6.

BLAU

Mittwoch, 9.6.

ROT

Donnerstag, 10.6.

BLAU

Freitag, 11.6.

ROT

 

 

Montag, 14.6.

BLAU

Dienstag, 15.6.

ROT

Mittwoch, 16.6.

BLAU

Donnerstag, 17.6.

ROT

Freitag, 18.6.

BLAU

 

 

Montag, 21.6.

ROT

Dienstag, 22.6.

BLAU

Mittwoch, 23.6.

ROT

Donnerstag, 24.6.

BLAU

Freitag,25.6.

ROT

 

 

Montag, 28.6.

BLAU

Dienstag, 29.6.

ROT

Mittwoch, 30.6.

BLAU

Donnerstag, 1.7.

ROT

Freitag, 2.7.

BLAU

Elternbrief vom 29.4.2021

 Sehr geehrte Eltern,

 

hiermit möchte ich Ihnen einige Informationen mitteilen:

 

-         Auch wenn die Zahlen im Kreis Warendorf im Moment sinken, so ist eine Schulöffnung in der nächsten Woche nicht möglich.

Die Schulöffnung ist im neuen Infektionsschutzgesetz („Bundesnotbremse“) und in der neuen Coronabetreuungsverordnung wie folgt geregelt:

Wenn der Wert fünf Werktage unter 165 liegt, wird die Untersagung des Präsenzunterrichts vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) aufgehoben. Nachdem das MAGS die Untersagung außer Kraft gesetzt hat, können die Schulen dann an dem Montag darauf wieder starten.

 

-          Ein neues Testverfahren für die Grund- und Förderschulen wird voraussichtlich noch im Mai an den Start gehen. Das Verfahren wird kindgerecht und vor allem auch wesentlich aussagekräftiger sein, da es sich um einen PCR- Test handeln wird. Bei dem sogenannten „Lolli-Test“ müssen die Kinder lediglich 30 Sekunden an einem Tupfer lutschen. Die Tupfer werden in den Klassen / Lerngruppen oder bei Distanzunterricht in den Betreuungsgruppen in einem Behälter gesammelt und in einem Labor ausgewertet. Sollte für sich für eine Gruppe ( einen“pool“) dann ein positives Ergebnis herausstellen, so werden  am Folgetag dann weitere Einzeltestungen zu Hause durchgeführt.

Näheres zu diesem Verfahren werde ich Ihnen mitteilen sobald es auch tatsächlich in Umsetzung kommt – bis dahin bleibt es bei den Selbsttests mit Nasenabstrich. Die Testpflicht zweimal in der Woche bleibt auch mit dem „Lolli-Test“ bestehen.

 

-          Da das neue Testkonzept beinhaltet, dass die Kinder immer nur im täglichen Wechsel in den Unterricht kommen, muss unser bisheriges Wechselmodell mit dem variablen Freitag angepasst werden.

Sobald wir wieder mit dem Wechselunterricht hier vor Ort starten können, werden Ihre Kinder nach folgendem Wechselmodell Präsenzunterricht haben:

rot:      Montag - Mittwoch – Freitag – Dienstag – Donnerstag usw.

blau:    Dienstag – Donnerstag - Montag – Mittwoch – Freitag usw.

Einen genauen Plan in Kalenderform werde ich Ihnen zukommen lassen, wenn der Wechselunterricht wieder startet.

 

-          Für den Juni war anlässlich des Dorfjubiläums eine Projektwoche geplant. Diese kann unter den jetzigen Bedingungen nicht stattfinden. Soweit möglich wird aber im Fach Kunst an dem Thema Dorfjubiläum gearbeitet und entsprechende Arbeiten erstellt.  

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Annette Stüer

 

 

Informationen zur Schulschließung ab 26. April 2021 - Elternbrief vom 23.4.2021)

Sehr geehrte Eltern,

 

wie bereits angekündigt wird ab Montag, 26. April 2021, der Schulbetrieb im Distanzunterricht stattfinden.

 

Die Klassenlehrerinnen werden Sie wie gewohnt informieren und Ihnen mitteilen, ob und wann Unterrichtsmaterial abgeholt werden kann.

 

Eine pädagogische Notbetreuung für diejenigen Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht angemessen betreut werden können, wird weiterhin angeboten. Sollte Ihr Kind bereits in den letzten beiden Wochen die Betreuung besucht haben und es bleibt bei den üblichen Tagen und Zeiten, so brauchen Sie nichts weiter zu unternehmen. Falls Ihr Kind wechselnde Tage oder Zeiten hat, so benötige ich die Angabe der aktuellen Bedarfe - am besten per Mail an diese Adresse.

 

Da die Schulschließung mit der hohen Inzidenzzahl begründet wird, bitte ich Sie, Ihr Kind nur für die Betreuung anzumelden, wenn Sie keine anderen Möglichkeiten haben. Schließlich geht es auch jetzt wieder darum, Kontakte möglichst zu minimieren.

 

Die Testpflicht bleibt weiterhin bestehen, d.h. die Kinder in der Betreuung werden zweimal in der Woche getestet.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Annette Stüer

 

Wie geht es nächste Woche weiter? - Elternbrief 23.4.2021

Sehr geehrte Eltern,

 

wie Sie und wir bislang leider nur aus den Medien erfahren haben, wird es ab Montag vermutlich im Kreis Warendorf Distanzunterricht geben. Eine offizielle Meldung des Kreises oder Schulträgers haben wir noch nicht erhalten.

Es gibt aber schon Informationen des Landes zum Schulbetrieb ab dem 26. April 2021, die Sie https://www.schulministerium.nrw/22042021-informationen-zum-schulbetrieb-ab-26-april-2021  einsehen können.

 

Sobald wir definitive Aussagen erhalten, werden wir Sie umgehend informieren.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Annette Stüer

 

Wechselunterricht ab Montag, den 19. April 2021 - Elternbrief vom 14.4.2021

Sehr geehrte Eltern,

soeben habe ich die Pressekonferenz von Frau Ministerin Gebauer verfolgt.

 

Ab Montag, 19.4. beginnen wir wieder mit dem Präsenzunterricht im Wechselmodell!

 

Folgende Gruppen haben in der kommenden Woche  Präsenzunterricht:

Montag,  19.4.            rot

Dienstag, 20.4.           blau

Mittwoch, 21.4.           rot

Donnerstag, 22.4.       blau

Freitag, 23.4.              blau

 

Bitte melden Sie bei Bedarf Ihr Kind wieder aktuell für die Betreuung an  - am besten per mail bis Freitag, 16.4., 10.00 Uhr. Vielen Dank.

 

Wir werden die Testung dann jeweils montags, dienstags, mittwochs und donnerstags durchführen. So wird jedes Kind dann 2mal in der Woche getestet.

Bereits in dieser Woche wurden die Kinder in der Betreuung bislang jeweils einmal getestet. Ich habe auch einige Gruppen bei der Testung begleitet und es ist wieder erstaunlich wie gut unsere Kinder mit diesen neuen Herausforderungen umgehen. Alle haben mutig das Stäbchen in die Nase geführt und mit den  -  ganz bestimmt nicht unbedingt kindgerechten  - Materialien ernsthaft und so gut wie sie es konnten hantiert. Es wurde viel geniest und die Tränen kullerten als es in der Nase zwickte, aber es wurde auch dabei gelacht… Und der Duplostein als Hilfe hat sich sehr bewährt. Also bitte daran denken!

 

Soviel für heute – falls sich noch weitere Informationen ergeben werde ich Sie informieren.

Mit freundlichen Grüßen

 

Annette Stüer

 

Testpflicht ab Montag, den 12.4.2021 - Elternbrief vom 10.4.2021

Sehr geehrte Eltern,

in der ab Montag, den 12.4. gültigen Coronabetreuungsverordnung ist die Testpflicht an Schulen nun verbindlich geregelt:

Der Besuch der Schule wird damit an die Voraussetzung geknüpft, an wöchentlich zwei Coronaselbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können. Diese Selbtstests werden in der Schule durchgeführt.

Es besteht alternativ die Möglichkeit, die negative Testung durch eine Teststelle (Bürgertest) nachzuweisen, die höchstens 48 Stunden zurückliegt (Vorlage einer Bescheinigung).

Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht und auch nicht an der Betreuung teilnehmen. Die Testpflicht gilt also bereits für die Betreuung in der kommenden Woche!

Unsere Tests sind heute endlich geliefert worden, so dass wir auch bereits am Montag mit den Tests beginnen können. Es ist für Ihr Kind sicher erleichternd, wenn Sie schon einmal mit Ihrem Kind darüber sprechen, sich vielleicht einmal ein Video zu einem Selbsttest anschauen und eventuell schon einmal mit einem Wattestäbchen üben, in der Nase einen Abstrich zu nehmen. Folgender Test kommt zum Einsatz: „Siemens Healthcare  Rapid Covid-19 Antigen Test“. Auf der Seite vom Schulministerium NRW ist im Abschnitt „Testpflicht“ ein Video dazu eingestellt.

Wir werden Ihre Kinder anleiten, wie sie den Selbsttest vornehmen müssen und alles erklären. Wir werden aber nicht aktiv eingreifen und behilflich sein, so dass Sie sicher sein können, dass nur Ihr Kind selbst den Teststab in die Nase einführen wird und mit den Testmaterialien hantieren wird.

Für eine fehlerhafte oder ungültige Auswertung des Tests können wir keine Haftung übernehmen. Sollte es zu einem positiven Testergebnis kommen, so werden wir Sie sofort informieren, damit Sie Ihr Kind unmittelbar abholen und weitere Schritte einleiten können.

Bitte geben Sie Ihrem Kind einen Duplostein ( am besten einen 6er oder 8er) mit zur Schule. In den umgedrehten Stein kann man das Teströhrchen stabil hineinstellen. Beschriften Sie den Stein, dann kann er immer wieder von Ihrem Kind genutzt werden. Alternativ kann man auch eine Wäscheklammer als Ständer benutzen – aber der Duplostein steht stabiler…

Diese Maßnahme ist sicher für alle Beteiligten und vor allem für Ihre Kinder sehr gewöhnungsbedürftig. Aber wir alle haben uns im letzten Jahr schon an so viele Dinge gewöhnt, so dass ich hoffe, dass durch das Testen ein regelmäßiger Schulbesuch der Kinder ermöglicht wird. Wenn mit „Kribbeln und Zwicken“ in der Nase dieses Ziel erreicht werden kann, sind sicherlich alle Beteiligten froh!

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern noch ein schönes Wochenende und: “Liebe Kinder: Den Duplostein nicht vergessen!“

Mit freundlichen Grüßen

Annette Stüer, Schulleiterin

 


 

 

Kein Präsenzunterricht in der Woche vom 12.4. - 16.4.2021! - Elternbrief vom 8.4.2021

Sehr geehrte Eltern,

wie Sie sicher auch schon in den Nachrichten gehört haben, wird in der kommenden Woche noch nicht wieder mit dem Präsenzunterricht in den Schulen gestartet. Zunächst wird nun wieder das Lernen auf Distanz stattfinden und ab dem 19.4. soll der Unterricht wieder im Wechselmodell starten, falls es das Infektionsgeschehen zulässt.

Nun haben wir den Unterricht für die nächste Woche im Wechselmodell vorbereitet und alle Lehrerinnen werden versuchen alles möglichst schnell „umzustricken“.

Die Klassenlehrerinnen werden Ihnen mitteilen, wann Sie ab Montag Materialpakete in der Schule abholen können.

Für die Schülerinnen und Schüler, die zu Hause nicht betreut werden können oder die ihre Aufgaben zu Hause nicht erledigen können, wird wieder eine Betreuung angeboten.

Nun haben schon viele  Familien die Betreuungsbedarfe für die nächste Woche durchgegeben.  Da sich nun aber die Situation wieder ganz anders darstellt, bitte ich Sie – auch wenn Sie Ihr Kind  für nächste Woche bereits angemeldet haben – noch einmal ganz neu Ihre Bedarfe zunächst nur für die kommende Woche mitzuteilen. Bitte bis morgen, Freitag, den 9.4.2021, 11.00 Uhr – per mail. Danke!

Da die Schulschließung mit der unsicheren und diffusen Infektionslage begründet wird, bitte ich Sie Ihr Kind nur für die Betreuung anzumelden, wenn Sie keine anderen Möglichkeiten haben. Schließlich geht es auch jetzt wieder darum Kontakte möglichst zu minimieren.

Über alles Weitere werde ich Sie jeweils zeitnah informieren. Auch zu den Themen „Testen“ und „Testpflicht“ gibt es sicherlich auch noch viel zu sagen, aber das drängt ja nun im Moment nicht.

Mit freundlichen Grüßen

Annette Stüer, Schulleiterin

 

Herzlich Willkommen

Ein afrikanisches Sprichwort sagt: “Man braucht ein ganzes Dorf um ein Kind zu erziehen.“ So spielt unsere Schule bei der Erziehungs- und Bildungsarbeit der Kinder sicher eine große Rolle. Wir sehen uns aber auch in einem Miteinander und Beziehungsgeflecht mit den Familien und Menschen der dörflichen Gemeinschaft. Dieser Lebensraum wird in das schulische Lernen und Leben miteinbezogen und auf vielfältige Weise genutzt.

 

 

Ein neuer Schulhof für die Ludgerus-Schule

Die Leitungssysteme unter dem Schulhof sind so schadhaft, dass eine Sanierung unumgänglich ist. Bei den notwendigen  Aufbrucharbeiten wird der Schulhof stark in Mitleidenschaft gezogen werden. 

Für uns als Schule hat das allerdings sehr angenehme Folgen:

Im Zuge der Bauarbeiten wird der gesamte Schulhof  neu gestaltet. 

Die überwiegende Fläche des Schulhofes wird mit Ausnahme der Feuerwehrflächen entsiegelt. Grünflächen und verschiedene Spielbereiche sollen entstehen. Neben den bestehenden sollen noch weitere Spielgeräte aufgebaut werden.  Auch der ehemalige „Hausmeistergarten“ wird umgestaltet und ein sogenanntes „Grünes Klassenzimmer“ soll dort entstehen. Ebenso wird der Parkplatz vor dem Schulgebäude gefälliger gestaltet.

Das haben sich die Kinder gewünscht:

  • mehr Spielgeräte
  • Rasen
  • Bänke und Sitzgelegenheiten
  • Sand
  • Hecken
  • einen großen Hügel mit einer Rutsche

Und das ist auf dem Plan zu sehen:

  • mehr Spielgeräte
  • Rasen
  • Bänke und Sitzgelegenheiten
  • Sand
  • Hecken
  • ein großer Hügel mit einer Rutsche
  • ein Häuschen für Spielgeräte
  • ein "Grünes Klassenzimmer"

Die Baumaßnahmen haben im April 2019 begonnen und konnten idealerweise in der letzen Ferienwoche der Sommerferien abgeschlossen werden.

Am Freitag, den 27. September 2019 um 15.00 Uhr wird eine Feierstunde zur Einweihung des Schulhofes stattfinden.

Dazu sind alle Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern und alle Personen eingeladen , die die Neugestaltung des Schulhofes unterstützt und umgesetzt haben.

Wir freuen und auf eine schöne Feier!

 

 

Suche

kommende Termine

Aktuelle Termine

Direkt Kontakt

Schulleitung: 

Annette Stüer
Wersetal 1
48324 Sendenhorst-Albersloh

Telefon: +49 25 35 / 95 08 0
Telefax: +49 25 35 / 95 08 2

 

info(at)grundschule-albersloh.de